So kaufen Sie Aktien ein

1. Depot eröffnen: Bevor Sie Aktien kaufen, müssen Sie bei Ihrer Bank ein Depot einrichten – eine Art Aktienkonto. Tipp: Bevor Sie unterschreiben, testen Sie Ihren Berater. Hat er selbst Aktien? Dann sind Sie an der richtigen Adresse.
2. Kaufauftrag erteilen: Die Kauforder können Sie persönlich, per Telefon oder Internet aufgeben. Die Bank erwirbt die Aktien dann zum aktuellen Börsenkurs. Wenn Sie erwarten, dass der Kurs noch sinkt, setzen Sie ein Limit. Ihre Bank wartet dann mit dem Kauf solange, bis das Limit erreicht ist.
3. Auf die Gebühren achten: Die Banken berechnen für An- und Verkauf Provision meist ein Prozent vom Kurswert, mindestens aber 30 bis 50 Mark. Wer für weniger als 3000 Mark kauft, zahlt unverhältnismäßig hohe Gebühren. Mit Depotkosten und Maklercourtage können Sie für An- und Verkauf mit rund 2,5 Prozent Gebühren rechnen. Preiswerter sind Discountbanken, aber die bieten keine Beratung.
4. Informationen sammeln: Bilden Sie sich selbst ein Urteil über die Börsenlage und Ihre Aktien. Der Wirtschaftsteil der Tageszeitung ist dafür eine gute Basis.

Leave a Reply