So bekommen Sie Ihre Gehaltserhöhung

Der Steuerschock vom Jahresbeginn sitzt Ihnen noch in den Knochen, da wird im Juli die Pflegeversicherung erhöht: Nackt, nackter, netto – die neue Steigerung bei der Gehaltsabrechnung. Sieben Tipps gegen den Finanz-Striptease:

Zehn Prozent mehr Gehalt müssen es sein, sonst kommt unter dem Strich nichts raus.
Seien Sie nicht zu schüchtern, manchmal genügt eine bescheidene Nachfrage.
Machen Sie sich unentbehrlich und glänzen Sie bei passender Gelegenheit mit Ideen und Konzepten. Lassen Sie ganz vorsichtig anklingen, daß sich andere Firmen um diese Ideen reißen würden.
Orientieren Sie sich auf dem Markt, wo Ihre Qualitäten gefragt sind und wie sie honoriert werden. Allein dieses Wissen macht Sie schon selbstbewußter.
Treten Sie erfolgreich für die Firma auf, damit Ihre Chefs von den Geschäftspartnern ein positives Feedback auf Ihre Arbeit erhalten. Referieren Sie auf Konferenzen oder veröffentlichen Sie Artikel in Fachzeitschriften – das macht sich bezahlt.
Melden Sie sich zu “Feuerwehreinsätzen”, um die andere sich drücken. Das demonstriert Ihre Flexibilität und Ihr Engagement für die Firma.
Landen Sie einen Treffer, berechnen Sie den Nutzen für die Firma und machen Sie dann die Rechnung auf: Hey Boß, ich will mehr Geld!
Wenn das alles nichts hilft: Beginnen Sie einen Nebenjob, der steuerlich anfangs nur Miese bringt – dann können Sie wenigstens ein paar Ausgaben absetzen und die Einkommenssteuer senken.

Leave a Reply