w-lan mit alice light

Das DSL-Produkt

w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Di 10. Apr 2012, 17:02

hallo,
meine schwiegereltern haben alice light, müssen sich also jedesmal mit benutzernamen und kennwort anmelden, um ins i-net zu kommen. nun habe ich ihnen ein notebook (win xp) mit w-lan geschenkt und einen w-lan router/modem (TP-link wd8961nd) dazu gekauft. mein(e) problem(e):
um überhaupt ins i-net zu kommen, musste ich den router von PPPoE auf Bridge-Betrieb umstellen, dh, der router fungiert nur als modem und ich bräuchte einen zusätzlichen router (so stehts zumindest in der bedienungsanleitung)
ich hab zwar w-lan verbindung zum router, aber keine i-net verbindung (wenn ich das lan-kabel rausziehe)

nun meine fragen:
kann ich den router überhaupt mit PPPoE betreiben, wenn ja wie?
geht es überhaupt, sich mit benutzername und kennwort über w-lan ins i-net einzuwählen? wenn ja wie?

wäre für schnelle hilfe dankbar, da ich gegebenenfalls den router schnell zurük schicken müsste!!

danke!
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light



Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Di 10. Apr 2012, 17:18

Als erstes müßten wir mal wissen welche Hardware du von Alice bekommen hast bzw. welche bislang im Einsatz war. Dann kann man beurteilen ob du die Alice Hardware durch eigene ersetzen oder nur ergänzen kannst und mit welchen Modellen das möglich wäre. Laut Herstellerseite TP-Link soll es den Modem-Router TP-Link TD WD8961ND in zwei Modelvarianten geben, derzeit scheint es aber nur das Annex-A Model zu geben. Den TD WD8961ND für den deutschen Annx-B Standard wird es erst demnächst geben. Ich weis zwar nicht von wo du den TP-Link in der Ausführung her hast, aber in Deutschland wird der an keinem Anschluss funktionieren wenn er nicht den Annex-B Standard umsetzen kann.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Mi 11. Apr 2012, 14:57

hallo undertaker,
erstmal danke für die schnelle antowort! hab den router als TP-Link TD-W8961ND 300MBPS ADSL2+ Wireless LAN Router Modem (4P/AnnexB) bei amazon gekauft! hardware von alice muss ich erst mal erfragen, der krempel ist ja bei meiner schwimu!
uta
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Mi 11. Apr 2012, 15:41

Da hast du wohl Recht, der TP-Link wird auch bei anderen deutschen Händlern angeboten und ist als Annex-B Variante lieferbar, da hinkt die Herstellerseite mit aktuellen Informationen irgendwie schwer hinterher. Entscheidend wird die Frage sein ob am betroffenen Anschluss ein sog. IAD werkelt, das liesse sich nämlich nicht so einfach ersetzen ohne auf die Telefonie über Alice zu verzichten. Da wäre ein WLAN Router ohne Modem die bessere Wahl gewesen, z.B. ein TP-Link TL-WR1043ND 300Mbps Ultimate Wireless Netzwerk Gigabit Router.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Mi 11. Apr 2012, 18:09

...kann den anderen ja noch zurück schicken! damit ist mir aber immer noch nicht klar, wie das funktionieren würde: wireless router in dsl modem von alice einstecken? und wie kann ich dann ne w-lan verbindung mit einwählen erstellen? über den microsoft assi geht doch meines wissens entweder "breitbandverbindung die benutzername und kennwort erfoderdert" ODER W-lan verbindung?!? *grübel*
uta
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Mi 11. Apr 2012, 18:12

@undertaker
... und was wäre mit dem TP-Link TL-WR841ND Netzwerk W-LAN Router 4-Port 300 MBit? ginge der auch? kostet ja immerhin nur die hälfte von dem was du vorgeschlagen hast! (meine schwiegers haben ne kleine 3zimmer wohnung im block, telefonanschluss zental in der whg., reichweite dürfte also kein thema sein!)
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Mi 11. Apr 2012, 19:27

schmuta hat geschrieben:...kann den anderen ja noch zurück schicken! damit ist mir aber immer noch nicht klar, wie das funktionieren würde

Das kann man erst genau erklären wenn man weiß welche Alice Hardware derzeit verwendet wird. Danach richtet es sich auch ob du einen Router mit oder ohne Modem verwenden kannst, wobei ein Router ohne Modem auf jeden Fall funktionieren würde.
schmuta hat geschrieben: über den microsoft assi geht doch meines wissens entweder "breitbandverbindung die benutzername und kennwort erfoderdert" ODER W-lan verbindung?!?

Nein das kannst du bei einem Router alles vergessen, der wird einmalig mit den Zugangsdaten konfiguriert und das WLAN eingerichtet, dann braucht man keine Breitbandverbindung oder sich jedesmal neu einwählen, das übernimmt alles der Router automatisch.
schmuta hat geschrieben:.. und was wäre mit dem TP-Link TL-WR841ND Netzwerk W-LAN Router 4-Port 300 MBit? ginge der auch?

Ja der ginge auch, das Model soll allerdings störanfällig sein wenn sich andere WLAN Netze in seiner näheren Umgebung befinden. Zumindest nach Aussage einiger Testberichte.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Mi 11. Apr 2012, 19:52

ok, es handelt sich um ein Siemens ADSL C2-010-I
und jetzt?
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Mi 11. Apr 2012, 20:16

Jetzt kannst du das Siemens vergessen und den TP-Link TD-W8961ND direkt anschliessen, anstatt des Siemens Modem. Im TP-Link trägst du die Alice Zugangsdaten unter PPPoE ein, also VorwahlRufnummer und bei Bedarf ein Passwort. Dann richtest du noch das WLAN ein und schaust ob in den Internetoptionen noch die vermutete bisherige Breitbandverbindung als Standardverbindung eingetragen ist. Die mußt du löschen oder deaktivieren damit der Browser nicht mehr versucht darüber die Verbindung ins Internet herzustellen. Wenn du vorher am TP-Link "rumgebastelt" hast, wie du geschrieben hattest auf Bridge-Mode umgestellt, dann würde ich einen einmaligen Hardware reset beim TP-Link vorschlagen damit man ihn wieder sauber neu aufbauen bzw. einrichten kann.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Do 12. Apr 2012, 08:53

so wie du beschrieben hast, bin ich mit dem tp-link vorgegangen! kam beim verbindungsaufbau die fehlermeldung (ich glaub 678: keine verbindung zum remotecomputer oder so ähnlich-! im bridgemodus gings dann!
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Do 12. Apr 2012, 09:00

Dann richtest du noch das WLAN ein und schaust ob in den Internetoptionen noch die vermutete bisherige Breitbandverbindung als Standardverbindung eingetragen ist. Die mußt du löschen oder deaktivieren damit der Browser nicht mehr versucht darüber die Verbindung ins Internet herzustellen.

ich hatte ja auch verbindung zum router über w-lan und hab die breitbandverbindung deaktiviert. damit hatte ich aber keine i-net-verbindung! also, ich weiß jetzt nicht, obs verschiedene alice light tarife gibt, aber meine schwiegereltern zahlen eben nach onlinezeit, kein flatrate, dh, irgendwie müssen sie doch alice mitteilen, wann sie online gehen. und da dachte ich, das mache ich über die breitbandverbindung mit einwählen. wie aber über w-lan???? oder bin ich jetzt völlig falsch??
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Do 12. Apr 2012, 12:27

schmuta hat geschrieben:ich weiß jetzt nicht, obs verschiedene alice light tarife gibt, aber meine schwiegereltern zahlen eben nach onlinezeit, kein flatrate, dh, irgendwie müssen sie doch alice mitteilen, wann sie online gehen. und da dachte ich, das mache ich über die breitbandverbindung mit einwählen.

Also ich habe selber einen light Tarif und kenne von Alice keine Tarifvariante mehr wo die online Zeit nach Minuten abgerechnet wird. Alice light und Alice light max beinhalten eine DSL Internetflatrate und im Gegensatz zu den Fun Tarifen eben eine minutengenaue Abrechnung der Gesprächsgebühren (Telefonie) aber nicht der Internetverbindung. Ich denke da verwechselt ihr was, sollte sich aber mit einem Blick auf die letzte Rechnung klären lassen. Aber selbst solche evt. "Uralt-Tarife" lassen sich mit den Einstellungen im TP-Link bedienen, dort hast du drei verschiedene Connection Mode zur Verrfügung. Allways on (für Flatrate), Connect-on-Demand (verbinden bei Bedarf) mit idle Time (trennt die Verbindung nach x Minuten wenn die Verbindung nicht genutzt wird) oder ganz manuell ( Verbindung im Router zu Fuss aufbauen und trennen). Eine Breitbandverbindung wird bei Verwendung eines Routers nicht benötigt.
schmuta hat geschrieben:so wie du beschrieben hast, bin ich mit dem tp-link vorgegangen!.... im bridgemodus gings dann!

Ok, ich habe mir mal das HB angesehen, auffällig sind dort unterschiedliche default Werte betreffend Router und Bridge Mode. Wenn du über die Quickstart Option gegangen bist um den TP-Link einzurichten dann fällt dort als default Wert VPI = 8 und VCI = 35 auf, im Bridge Mode stehen die für deinen Zugang richtigen Werte drin, nämlich VPI = 1 und VCI = 32. Ich denke mal wenn du das änderst dann funktioniert der Verbindungsaufbau auch als Router. Wenn du die PPPoE Verbindung dann einrichtest solltest du noch darauf achten das das Feld Servicename unbedingt leer bleiben muss.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Do 12. Apr 2012, 12:52

hmmmm...... also, es ist auf jeden fall ein uralt tarif mit minutengenauer abrechnung! und die vpi und vci werte hatte ich auch schon entsprechend geändert, da kam trotzdem die fehlermeldung mit kein remotecomputer.... kann aber sein, dass ich nen servicenamen eingetragen hab....aber ich versuchs noch mal mit der verbindung on demand oder ganz manuell!
ich würd ja auch im e-fall den alice kundendienst anrufen, bin mir nicht sicher, ob das was nützen würde! als ich wegen den vpi und vci werten angerufen hab (nach ner entsprechenden fehlermeldung) wusste der überhaupt nicht wovon ich rede! nach langem suchen hat er mir dann die werte genannt, die du auch raus gefunden hast!
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Do 12. Apr 2012, 13:20

schmuta hat geschrieben:ich würd ja auch im e-fall den alice kundendienst anrufen, bin mir nicht sicher, ob das was nützen würde!

Zumindest darfst du nicht den angeschlossenen TP-Link erwähnen denn für Fremdhardware gibt es dort keinen Support.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon schmuta » Mo 16. Apr 2012, 20:05

ok, hat soweit alles funktioniert, vielen dank dafür! aber eine frage hab ich noch: ich hab jetzt im verbindungsmodus "bei bedarf, automtisch trennen nach 3 minuten inaktivität (empfohlen bei zeit- oder volumentarif)" eingestellt. so, wenn ich das notebook hochfahre, besteht ja sofort wlan- verbindung zwishcen notebook und router. ist es dann so, dass sich der router erst einwählt, wenn ich den browser (firefox) starte und die verbindung unterbrochen wird, wenn ich den browser schließe??? ich frag deshalb, weil die inetverbindung zeitgleich mit dem browserstart steht, ich hätte da ne gewisse einwählzeit erwartet.... oder anders formuliert: zahlen meine schwiegers nur für die zeit, die firefox geöffnet ist???
schmuta
Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Apr 2012, 16:50
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon Undertaker » Di 17. Apr 2012, 01:28

Der Verbindungsmodus "bei Bedarf"/connect on demand stellt dann mit den eingetragenen Zugangsdaten eine Verbindung ins Internet her wenn eine Anwendung diese anfordert. Das kann ein Antivirenprogramm sein welches nach dem Rechnerstart nach Updates sucht oder auch ein Browser bei dem als Standardverbindung keine andere Einwahlprozedur eingestellt ist. Die eigentliche Einwählzeit sollte ähnlich einer BBV sein. Wenn z.B. ein Programm welches vom System aus im Hintergrund läuft nach bzw. beim dem Start des Rechners die Verbindung anfordert und dann noch der Browser gestartet wird sieht es natürlich so aus als wäre "das Internet" sofort da. Wenn es da also wirklich noch einen Zeit-/Volumentarif gibt dann wird die reine Onlinezeit berechnet. Ob connect on demand und die eingetragene idle Time korrekt arbeiten sollte man ja an der Internet LED des TP-Link ebenso erkennen können wie in den Status / Device Information des Routers. Unabhängig davon würde ich aber mal die Surfgewohnheiten im Auge behalten, evt. wäre ein Tarifwechsel zu einer Telefon und/oder DSL Flatrate bei den heutigen Preisen allgemein günstiger. Man muss bei einem evt. Produkt- oder Tarifwechsel allerdings darauf achten das man keine zusätzlichen Optionen wie IP-TV, Speed (VDSL) oder den Wechsel von analog auf ISDN bzw. umgekehrt bestellt da sonst die Gefahr groß ist auf einen NGN Anschluss umgestellt zu werden. An dem würde der TP-Link nämlich nicht so ohne Weiteres funktionieren.
Undertaker
Undertaker
Moderator
 
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:41
Produkt: Alice Light

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon vector2a » Di 17. Apr 2012, 20:51

Bei einem Zeittarif wäre ich mit einem Router extreeeeeem vorsichtig. Es gibt genug Programme, die, wenn der Computer an ist, in regelmäßigen Abständen ins Internet wollen, wie z.B. Antivirenprogramme.
Da muss man schon sehr hinterher sein, die (W)LAN-Verbindung am Computer bei Nicht-Internet-Nutzung sofort zu kappen oder den Router auszustellen.
Bitte immer angeben: Tarif (Analog/ISDN/S/M/L), DSL-Modem von Alice, ggfs. Router, ggfs. Telefonhardware.
z.B.: Alice Fun ISDN, Sphairon Turbolink IAD, D-Link DI-524, Teledat 2a/b
Danke!
Benutzeravatar
vector2a
Profi
 
Beiträge: 1861
Registriert: So 28. Dez 2008, 02:16
Wohnort: Hamburg
Produkt: Alice Fun

Re: w-lan mit alice light

Beitragvon pasde » Mi 18. Apr 2012, 12:32

vector2a hat geschrieben:Bei einem Zeittarif wäre ich mit einem Router extreeeeeem vorsichtig.
Jo, bei dynamischer IP Vergabe könntet ihr auch eine IP bekommen, die noch in einem Totrrent-Netz angemeldet ist. Dann wird der Router alle paar Sekunden angepingt. Die 3 Minuten Inaktivität würden gar nicht erreicht.

Ich halte Router und Minutentarife für unvereinbar.

V.G. Pasde
pasde
Anfänger
 
Beiträge: 39
Registriert: So 18. Okt 2009, 19:11
Produkt: Alice Light


Zurück zu Alice Light

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Der Prepaidkarten Markt bietet mittlerweile eine Vielzahl an Produkten. Diese Webseite hilft Ihnen dabei die Prepaid Karten zu vergleichen und die fr Sie passende zu finden.